Hier entsteht derzeit unsere neue Website. Rapidmooc ist schon ganz bald wieder für Sie da.

20/09/2021

Das perfekte Outfit vor der Kamera

Jeder Morgen bringt eine Reihe von Fragen mit sich, eine davon ist: „Was soll ich heute anziehen?“ 

Diese Frage ist umso wichtiger, wenn Sie einen Videodreh mit Green-Screen-Technik planen! Die Wahl der Kleidung und der Frisur spielt eine große Rolle für den Erfolg Ihres Videos. Die Beachtung der folgenden Tipps wird Sie vor unangenehmen Überraschungen bewahren, wenn Sie erst einmal vor der Kamera stehen. 

Achtung bei der Farbwahl

Der erste Punkt, bei dem Sie sehr vorsichtig sein müssen, ist die Wahl der Farben für Ihr Outfit. Grün und ähnliche Farben sollten vermieden werden – es sei denn, Sie wollen mit Transparenzeffekten spielen. Meistens jedoch ist es nicht nur der Kopf der Sprecher*innen, der in den virtuellen Hintergrund eingebettet werden soll. Um sowohl eine gute Green-Screen-Immersion, als auch eine gelungene Abgrenzung zu Ihrer virtuellen Kulisse zu realisieren, ist es daher ebenfalls ratsam, khakifarbene, grün-braune und andere Farben zu vermeiden, die der Farbe Ihres Hintergrunds zu nahe kommen. Denn der eingesetzte Green Screen ist schließlich dazu da, den reellen Hintergrund durch einen virtuellen zu ersetzen. Hält die Kamera Sie für den Green Screen – Sie ahnen es – werden auch Sie durch die virtuelle Kulisse ersetzt.  

 

Übrigens: Auch bei schwarzer Kleidung kann es zu Störeffekten bei der Green-Screen-Immersion kommen, insbesondere wenn diese Farbe mit Mustern oder bestimmten Materialien wie Seide kombiniert wird. Einfarbig weiße Kleidung ist vor der Kamera ebenfalls nicht die beste Wahl. Kombinieren Sie daher gern ein weißes Hemd oder eine helle Bluse mit einer dunklen Jacke. Der Kontrast wird im Video schließlich gut aussehen. Falls Sie bereits wissen, welche Hintergrundfarbe die Präsentation enthält, in die Sie sich einbetten möchten, so wählen Sie für Ihre Kleidung nicht dieselbe Farbe sondern lieber einen Farbton, der sich davon abhebt.  

chromakey-2698664_1280

Einfach währt am längsten

Genauso wichtig wie die Wahl der Farbe Ihrer Kleidung ist es, dass Sie es vor der Kamera einfach halten. Kleidung mit starken Mustern kann Ihr Publikum leicht vom Inhalt Ihres Videos ablenken, da es beim Publikum zu einer Reizüberflutung führen kann. Wenn zu viele Farben oder Muster mit einem virtuellen Videohintergrund kombiniert werden, der seinerseits mit zusätzlichen Inhalten wie Logos oder Bildern versehen ist, wird das Video visuell belastet. Beachten Sie, dass Kleidungsstücke mit zu feinen Mustern, wie z. B. Streifen oder geprägte Muster, ebenfalls Verarbeitungsfehler in der Bilddarstellung verursachen können. Zu einer guten Vorbereitung gehört auch, dass Sie für die Aufnahmetage eine Wechseloutfit mitbringen, falls vor Ort festgestellt wird, dass ein anderer Look vor der Kamera besser wirkt. 

pexels-andrea-piacquadio-3785079

Ihr Kleidungsstil unterstreicht Ihr Auftreten

Es ist sehr wichtig, den Grundton, den Sie Ihrem Video geben wollen, vor den Dreharbeiten festzulegen. Ob locker, professionell oder spielerisch – diese Entscheidung sollte getroffen werden, bevor Sie vor die Kamera treten. Auf diese Weise können Sie Ihre Präsentationsfolien, Ihr Skript, aber auch Ihre Kleidung planen. Die Kleidung ist ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation, und je nach Zielgruppe, die Ihr Video sehen wird, sollte der Kommunikationsmix aus Formulierungen, Design und Kleidung ausgerichtet werden. 

Halten wir fest: Sie stellen sich nicht nur mit Ihrem Wording und einer Präsentation auf Ihre Zielgruppe ein. Auch die Kleidung ist ein Erfolgsfaktor und trägt dazu bei, wie Ihre Botschaft bei Ihrem Publikum ankommt: ganz gleich, ob Sie vor Schülern, einem Vorstandsvorsitzenden oder einem Kollegen vor der Kamera sprechen. Es ist also nicht ganz bedeutungslos, ob Sie Ihrem Video einen zwanglosen Touch geben wollen und daher eher zu einem T-Shirt oder einem lockeren Hemd greifen oder sich zum Beispiel für ein formelles Outfit mit Hemd und Krawatte oder Bluse und Blazer entscheiden.  

closet-912694_1280

Unser Tipp: Auch die Frisur will bedacht sein

Wenn Sie vermeiden möchten, dass der Videodreh Haareraufen verursacht, sollten Sie auch Ihre Frisur planen. Die Green-Screen-Technik arbeitet am besten mit glatten und gebändigten Frisuren. Um Stress mit Strähnen zu vermeiden, können Sie sie beispielsweise zu einem Zopf zusammenbinden. Vielleicht haben auch Sie sich bereits einmal beim Schauen der Nachrichten gedacht, dass der Hintergrund des gezeigten Experte unecht aussieht. Dieser Effekt kann durch die Anwendung unserer Tipps optimiert werden. 

Zugegeben: Die Erstellung eines Videos ist nicht immer sofort ein Kinderspiel, aber wenn Sie erst einmal ein Umfeld geschaffen haben, in dem Sie sich wohlfühlen und das Ihr Publikum als ansprechend empfindet, können Sie sich ganz auf das Video konzentrieren. In diesem Zusammenhang ist die Wahl Ihres Outfits ein sehr wichtiges Element, und wenn Sie es gut wählen, wird es im Zusammenspiel mit einem all-in-one Videostudio wie dem Rapidmooc ein großer Vorteil vor der Kamera sein! 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat und Sie das Gelernte in die Praxis umsetzen möchten, vereinbaren Sie einen Termin in einem unserer Showrooms in Ihrer Nähe, um Ihr erstes Video mit Rapidmooc zu erstellen! Unsere Expert*innen vor Ort helfen Ihnen natürlich bei der Umsetzung aller Tipps, sodass Sie schon ganz bald das erste Erfolgserlebnis verzeichnen können.  

Lorem Ipsum

Rédacteur
maxresdefault

News, Trends - Schreiben Sie sich in unseren #NEWSLETTER ein und bleiben Sie auf dem neusten Stand!


E-mail  *
Name *
Source detail 
Language 
Lead Source 
*Pflichtfelder
Ich willige hiermit ein, dass Rapidmooc meine übermittelten persönlichen Daten speichern und verarbeiten darf. Diese Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.  Informationen zum Datenschutz sowie zu Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   

News, Trends - Schreiben Sie sich in unseren #NEWSLETTER ein und bleiben Sie auf dem neusten Stand!


E-mail  *
Name *
Source detail 
Language 
Lead Source 
*Pflichtfelder
Ich willige hiermit ein, dass Rapidmooc meine übermittelten persönlichen Daten speichern und verarbeiten darf. Diese Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.  Informationen zum Datenschutz sowie zu Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.