Hier entsteht derzeit unsere neue Website. Rapidmooc ist schon ganz bald wieder für Sie da.

30/09/2021

4 Tipps zur Einrichtung Ihres Aufnahmeraums

Professionelle Videos filmen ist im Grunde genommen gar nicht mal so schwer. Sie platzieren sich vor Ihrem Rapidmooc Videostudio, schalten die LED-Lichter, Mikrofone, und die Kamera an und los geht‘s. So einfach kann es sein, wenn Sie Ihren eigenen professionellen Aufnahmeraum eingerichtet haben. Idealerweise ist der Videoautomat mit gesamtem Zubehör dauerhaft aufgebaut und die Bedienung des Rapidmooc Studios – nach einer kurzen Schulung – für alle Mitarbeiter leicht umzusetzen. Doch wie richtet man seinen Aufnahmeraum für effektive Produktionen eigentlich richtig ein?

Erfahrungsgemäß haben vier Elemente eine große Auswirkung auf die Qualität Ihrer Videos, aber auch auf die Einfachheit der Videoproduktion. Bei verschiedenen Kundenprojekten und in unseren eigenen Showrooms konnten wir immer wieder beobachten, dass es beim Einrichten eines Raumes auf folgende vier Punkte ankommt:

  • Raumgröße
  • Beleuchtung
  • Raumisolierung
  • Hintergrund

Die Größe macht‘s

Ihnen steht ein Raum als Aufnahmestudio zur Verfügung? Perfekt! Wir empfehlen eine Raumgröße zwischen 12 und 40 Quadratmetern, wenn Sie den Rapidmooc im Studiomodus verwenden möchten. In diesem Setting können Videos, bei denen Sie den Green-Screen einsetzen möchten, unter idealen Bedingungen gedreht werden.

Sie können den Rapidmooc natürlich auch in einem größeren Raum oder sogar in einer Aula aufstellen. Die Verwendung eines Green-Screens gestaltet sich dabei etwas komplizierter, doch ein solches Raumumfeld eignet sich bestens für die Aufzeichnung von Events. So können Sie zum Beispiel problemlos ganze Vorlesungen oder auch öffentliche Preisverleihungen filmen – Formate, bei denen der Green Screen nicht unbedingt zum Einsatz kommen muss.

Einer unserer Kunden berichtete uns bereits davon, das Rapidmooc Studio während einer Abschlussfeier genutzt zu haben, um ein dynamisches Live-Streaming zu organisieren. Zusätzlich zur Rapidmooc-Kamera wurde eine externe Raumkamera angeschlossen, sodass das Live-Streaming zwischen der Sicht auf den Redner am Pult und den Saal wechseln konnte. Ein Mitarbeiter animierte diese Szenenwechsel während der Abschlussfeier.

Rücken Sie ins Rampenlicht / Setzen Sie sich in Szene

Bei der Aufnahme von Videos ist direktes Sonnenlicht Ihr Feind. Von Lichtreflexen auf Brillengläsern bis hin zu überbelichteten Gesichtern oder unvorteilhaftem Schattenfall – diese Naturgewalt ist unkontrollierbar. Filmen Sie beispielsweise bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang und Sie haben ein Fenster in Ihrem Rapidmooc-Raum, kann die Qualität der Green-Screen-Immersion je nach Sonneneinstrahlung stark schwanken.

Der Einfall von Tageslicht kann daher je nach Wetter und Uhrzeit bedeuten, dass Sie Ihre Green-Screen-Einstellungen auf dem Rapidmooc oder sogar die Einstellungen der LED-Lichter anpassen müssen. Dies nimmt zweifellos mehr Zeit in Anspruch und macht die Videoproduktion unter Umständen komplizierter als notwendig. Daher ist der ideale Raum bei der Verwendung des Green-Screen-Modus fensterlos, um zu verhindern, dass externe Lichtquellen die Aufnahme stören, insbesondere an einem sonnigen Tag. Als Alternative eignen sich auch blickdichte Vorhänge oder Rollläden zum Abdunkeln des Raums.

Nun ist der Raum dunkel, doch natürlich benötigen Sie zur Aufnahme Lichtquellen. Glücklicherweise sind im Lieferumfang des Rapidmooc Videostudios vier LED-Lichter enthalten, die Sie für Ihre Videoproduktion perfekt in Szene setzen. Zwei dieser Lichter stellen Sie rechts und links Ihres all-in-one Videostudios auf; sie erhellen das Gesicht des Sprechers. Achten Sie dabei darauf, sie so hoch wie möglich einzustellen, um eventuelle Spiegelungen in Brillengläsern zu vermeiden. Die anderen beiden Lichter platzieren Sie knapp hinter dem Sprecher, sodass sie den Green-Screen ausleuchten und den Schattenfall des Sprechers verhindern. Sie können zusätzlich durch eine Markierung am Boden zeigen, an welchem Ort der Sprecher stehen sollte. Von Vorteil ist darüber hinaus ein gleichmäßiges Deckenlicht; im Idealfall dimmbare LED-Platten. Denken Sie daran, dass flackernde Leuchtröhren oder ähnliche ungleichmäßige Beleuchtung die Qualität der Green-Screen-Immersion negativ beeinflussen können.

Aufbau der LED-Lichter im Aufnahmeraum

Draufsicht

Seitenansicht

Der Ton macht die Musik

Mit den im Lieferumfang des Rapidmooc enthaltenen Mikrofonen wird Ihre Stimme kristallklar aufgezeichnet. Aber auch die Umgebung hat noch ein Wörtchen mitzureden! Ihr neues Aufnahmestudio sollte also lieber nicht an den lautesten Unterrichtsraum oder laute Maschinen grenzen, um die Tonaufnahme nicht durch Umgebungsgeräusche zu stören. Auch hier gilt: je weniger Fenster, desto besser.

Falls es nicht möglich ist, einen Raum zu wählen, der etwas abgeschottet liegt, ist eine gute Isolierung mit schalldämmendem Material eine weitere Option. Dies ist für eine gute Klangqualität nicht erforderlich, kann aber Hintergrundgeräusche aus angrenzenden Bereichen eliminieren.

Die Wahl des Hintergrundes

Um Videos zu erstellen, die auf den ersten Blick überzeugen, sollten diese natürlich auch einen ansprechenden Hintergrund haben. Je nachdem, welche Aufnahmemodi (Green-Screen, Augmented-Reality oder Rich-Media) Sie benutzen möchten, benötigen Sie entweder einen grünen oder einen „echten“ Hintergrund.

Planen Sie eine Verwendung des Rapidmooc Videostudios in einem Hörsaal oder bei einem Event, benötigen Sie in der Regel keinen zusätzlichen Hintergrund, sondern können die Raumumgebung stilecht verwenden. Bei einer Videoproduktion in einem Aufnahmeraum können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie können beispielsweise eine Wand in den Farben Ihrer Organisation streichen oder eine Tapete nach Ihren Wünschen anbringen – bei Texten und Logos ist Vorsicht geboten, denn es ist zu Bedenken, das der Hintergrund in den Standardeinstellungen von Rapidmooc gespiegelt in der Aufnahme dargestellt wird.

Sie möchten den Green-Screen-Modus verwenden, um den Speaker in einen virtuellen Hintergrund einzubetten? Nutzen Sie einfach den mitgelieferten, flexibel einsetzbaren Green-Screen. Wenn Sie den Green-Screen-Modus häufig verwenden wollen, bietet sich auch an, eine Wand in Ihrem Aufnahmeraum grün zu streichen, um mehr Spielraum bei den Aufnahmen zu bekommen.

Ihnen stehen zwei Wände zur Verfügung, die sich für die Videoproduktion eignen? Umso besser. Dann können Sie ganz leicht zwischen den beiden Aufnahmemodi Green-Screen und Augmented Reality wechseln, indem Sie den Rapidmooc einfach um seine Achse drehen – er steht ja schließlich auf Rollen 🙂

Ein paar Tipps “on top” für den Aufnahmeraum der Extraklasse

Einige unserer Kunden sind sehr kreativ bei der Gestaltung ihrer Rapidmooc-Räume und arbeiten gern daran, sie noch weiter zu optimieren. Wir möchten Ihnen einige dieser Ideen vorstellen:

  • Um unerwünschte Unterbrechungen während der Videoaufnahme zu vermeiden, kann ein “On-Air” Schild außerhalb des Raumes angebracht werden. Wenn es leuchtet, weiß man schon vor der Tür, dass man gerade besser nicht stören sollte!
  • Das Hinzufügen eines Rednerpults, auf dem Sie Tastatur und Laptop abstellen können, führt zu einer noch besseren Aufnahmeerfahrung und einem Gefühl der Sicherheit für den Sprecher, das sich im finalen Video erkennen lässt.
  • Vielleicht können Sie auch alle Stromquellen an einen Schalter anschließen: Ein Klick darauf und alles startet: die LED-Lichter, das Rapidmooc Videostudio und vielleicht sogar das „On-Air“-Schild, das Sie vor der Tür installiert haben.

 

Sie benötigen nichts von alledem, um großartige Videos zu erstellen, doch diese kleinen Details machen die Benutzererfahrung noch attraktiver. Und je mehr Ihre Benutzer es genießen, sich im Rapidmooc-Raum aufzuhalten, desto bessere Videos werden sie produzieren!

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen, doch Sie haben noch Fragen zur Einrichtung Ihres professionellen Aufnahmeraumes? Sprechen Sie uns an!

Lorem Ipsum

Rédacteur
maxresdefault

News, Trends - Schreiben Sie sich in unseren #NEWSLETTER ein und bleiben Sie auf dem neusten Stand!


E-mail  *
Name *
Source detail 
Language 
Lead Source 
*Pflichtfelder
Ich willige hiermit ein, dass Rapidmooc meine übermittelten persönlichen Daten speichern und verarbeiten darf. Diese Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.  Informationen zum Datenschutz sowie zu Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   

News, Trends - Schreiben Sie sich in unseren #NEWSLETTER ein und bleiben Sie auf dem neusten Stand!


E-mail  *
Name *
Source detail 
Language 
Lead Source 
*Pflichtfelder
Ich willige hiermit ein, dass Rapidmooc meine übermittelten persönlichen Daten speichern und verarbeiten darf. Diese Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.  Informationen zum Datenschutz sowie zu Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.