Rapidmooc

Video Recording Studios
02/02/2024

Mit Rapidmooc Lernvideos neu erfinden – für mehr Engagement und Lernerfolg

In einer immer schnelllebigeren Welt gelingt es dem traditionellen Format des Lernvideos nicht immer, die Aufmerksamkeit der Lernenden zu gewinnen und zu halten. Da sich die Technologie weiterentwickelt und wir ein tieferes Verständnis für effektive Lernmethoden entwickeln, ist es an der Zeit, das Format des Lernvideos neu zu erfinden. Dieser Blogbeitrag untersucht innovative Ansätze, die sich mit Rapidmooc-Videostudios leicht umsetzen lassen, um ansprechende, interaktive und effektive Lernvideos für die Wissensvermittlung zu erstellen.

1. Mikrolernen übernehmen:

Lange, monotone Lernvideos können zu einer kognitiven Überlastung und einer geringeren Merkfähigkeit führen. Setzen Sie stattdessen auf Mikrolernen, indem Sie komplexe Themen in kleine, zielgerichtete Videomodule aufteilen. Jedes Modul sollte ein einziges Konzept behandeln, wodurch die Lernenden die Informationen leichter aufnehmen und behalten können. Darüber hinaus sorgen Videoeffekte und Animationen dafür, dass die Lernenden die Konzepte und Begriffe effektiver verstehen. Aus diesem Grund werden weltweit über 600 Rapidmooc-Studios an Universitäten und Unternehmen eingesetzt. Die Kombination aus dem voll ausgestatteten Videostudio, mit dem Sie sich selbst aufnehmen können, und unserer maßgeschneiderten App ermöglicht es Ihnen, ohne technische Vorkenntnisse in wenigen Minuten eindrucksvolle Videos zu erstellen.

2. Interaktives Erzählen:

Vergessen Sie herkömmliche Videos und erzählen Sie Geschichten, die die Lernenden in Szenarien aus der realen Welt versetzen. Indem Sie realistische Charaktere und Situationen schaffen, können Sie Ihr Publikum emotional mitnehmen, was die Lernerfahrung einprägsamer macht. Auch hier helfen Ihnen Videoeffekte dabei, lange Lerneinheiten szenisch zu gestalten, damit sie einprägsamer und spannender werden. Mit dem intelligenten interaktiven Teleprompter von Rapidmooc können endlose Vorträge in unvergessliche Pointen umgewandelt werden!

3. Visuelle Anreize schaffen:

Visuelle Anreize sind wichtig. Bauen Sie deshalb ansprechende Elemente wie Animationen, Infografiken und dynamische Übergänge in Ihr Lernvideo ein! Diese Elemente sind nicht nur fesselnd, sondern helfen auch dabei, komplexe Informationen effektiver zu vermitteln. Es gibt zahlreiche Datenbanken, die Ihnen dabei helfen, die besten visuellen Elemente zusammenzustellen, egal ob es sich um Bilder oder Animationen handelt. In den Rapidmooc-Studios können Sie diese hinter Ihnen (Greenscreen-Aufnahmemodus) oder vor Ihnen (Augmented Reality) platzieren – so erzielen Sie maximale Wirkung. Weitere Informationen zu diesen Aufnahmemodi finden Sie in diesem Artikel.

4. Spielerisch lernen mit Gamification:

Mit der Gamification können Sie banale Lernvideos in immersive und motivierende Erfahrungen verwandeln. Integrieren Sie dazu Quizze, Umfragen und Aufgabenstellungen im gesamten Video, um die aktive Teilnahme zu fördern und den Lernerfolg zu messen. Sie können diese Methode ganz unterschiedlich einsetzen: So können Sie mit der Gamification beispielsweise den gesamten Lernweg strukturieren. Aber Sie können diese spieltypischen Elemente auch lediglich am Ende Ihres Lernvideos einsetzen – so können die Lernenden eine Selbsteinschätzung vornehmen und sich dabei proaktiv beteiligen.

5. Personalisierung und Anpassungsfähigkeit:

Mithilfe von Daten können Sie Ihre Lernvideos dem Fortschritt und den Vorlieben Ihrer Nutzer*innen entsprechend gestalten. Bei den Videos können Schwierigkeitsgrad, Tempo und Tiefe des Inhalts angepasst werden, um den individuellen Lernbedürfnissen gerecht zu werden. Mit der Rapidmooc-Lösung können Sie so Inhalte erstellen, die gleichzeitig auf die Lernenden (Inhaltserstellung) und die Lehrenden (Aufnahmeeinstellungen) zugeschnitten sind. Und auch an Ihrem Arbeitsplatz fügt sich das Videostudio von Rapidmooc perfekt ein: Sie können es vollständig an Ihr Unternehmensdesign anpassen.

6. Einbezug des sozialen Lernens:

Nutzen Sie die Kraft des sozialen Lernens, indem Sie Diskussionsforen, Kommentarbereiche oder Live-Chat-Funktionen in Ihre Lehreinheiten einbauen. Ermutigen Sie die Lernenden, zusammenzuarbeiten, Ideen zu teilen und voneinander zu lernen. Mit dem Videostudio von Rapidmooc können Sie Ihren Meetings oder virtuellen Klassenzimmern eine neue Dynamik verleihen: denn Sie können die zahlreichen Aufzeichnungsmodi der all-in-one-Lösung für Ihre Webmeetings nutzen.

7. Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR):

Treten Sie in die Zukunft des Lernens ein, indem Sie VR- und AR-Erfahrungen in Ihren Lernparcours integrieren. Diese immersiven Technologien ermöglichen es, Szenarien aus der realen Welt zu simulieren und verbessern so das praktische Lernen und die Entwicklung von Fähigkeiten. Aus diesem Grund gibt es in den Rapidmooc-Studios einen Augmented-Reality-Aufnahmemodus: Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie ihn für Ihre Präsentationen nutzen können.

8. Unterwegs lernen:

Heutzutage rufen Lernende Inhalte auf verschiedenen Geräten ab. Stellen Sie sicher, dass Ihre Lernvideos für Smartphones zugänglich und optimiert sind, sodass sie jederzeit und überall angeschaut werden können. Da Videos hauptsächlich im Story-, Youtube- oder Instagram-Format erstellt werden, ist es für Sie einfach, das passende Format für Ihr Video zu finden, bevor Sie es mit dem Rapidmooc-Videostudio aufnehmen. Easy peasy!

9. Menschlich und authentisch:

Der Mensch sollte im Mittelpunkt Ihrer Videos stehen. Deshalb sollten darin Expert*innen, Erfahrungsberichte oder echte Situationen vorkommen. Authentizität fördert die Merkfähigkeit der Lernenden. Aus diesem Grund setzt Rapidmooc alles daran, diese menschliche Präsenz in den Videos zu erhalten. Wie auch immer Sie auftreten möchten: es ist ganz einfach, den Hintergrund auf dem Rapidmooc-Gerät während der Videoaufnahme zu ändern! 

10. Kontinuierliche datengestützte Verbesserung:

Überwachen Sie mithilfe von Analysetools das Engagement, den Fortschritt und das Feedback der Lernenden. Analysieren Sie diese Daten, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen, die Wirksamkeit Ihrer Lernvideos zu bewerten und Ihre Lehrmethode im Laufe der Zeit zu verbessern.

Das Lernvideoformat verändert sich, getrieben von der Nachfrage nach einnehmenden, interaktiven und effektiven Lernerfahrungen. Durch die Einführung von Mikrolernen, interaktivem Erzählen, visuellen Anreizen, Gamification, Personalisierung, sozialem Lernen, neuen Technologien und einer Verpflichtung zu Authentizität können Unternehmen und Organisationen ihre Lernvideos neu erfinden. So befähigen sie die Lernenden, gute Ergebnisse zu erzielen. Da sich die Bildungslandschaft verändert, sind Anpassung und Innovation von entscheidender Bedeutung, um den Bedürfnissen der heutigen Lernwelt gerecht zu werden.